"Ohne Zukunft, ohne Erinnerungen, so sitze ich hier" (ZaIV). Friedrich Nietzsche zwischen Geschichte und Gedäxhtnis"
Friedrich-Nietzsche-Stifftung - Nietzsche-Gesellschaft e. V.
info@nietzsche-gesellschaft.de

Hauptvorträge: Sektionen: A) B) C) D) E) Nietzsche als Psychologe Mit freundlicher Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt. 29. Internationaler Nietzsche-Kongress 11. bis 14. 10. 2018 in Naumburg/Saale Wissenschaftliche Leitung: Anthony Jensen (Providence) und Carlotta Santini (Berlin) Geschichte und Gedächtnis sind zentrale Themen in Nietzsches Philosophie. Als letzter Philosoph des 19. Jahrhunderts gehört Nietzsche rechtmäßig zum sogenannten „Geschichtlichen Jahrhundert“. Die umstrittene Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und der Antike sowie die Mechanismen, die Gefahren und das Lernpotential des Gedächtnisses und der Tradition werden in der Tat unaufhörlich thematisiert und stehen im strengen Zusammenhang mit seiner Vision des Lebens und seinem Projekt einer Bildung des Menschen. „Im Grunde wohl lehren Sie immer Geschichte“ so Jacob Burckhardt (13.9.1882) von dem Projekt einer Kulturkritik seines Basler Kollegen. Eingedenk des Urteils Burckhardts, will der Nietzsche-Kongress 2018 seine Aufmerksamkeit auf die Analyse der Kernfragen von Geschichte und Gedächtnis und ihrer Konvergenz im Denken Nietzsches richten. Die epistemologische Relevanz dieser Kernkonzepte im Denken Nietzsches, sowie von Historie, Vergesslichkeit, Erinnerung, Tradition und Erziehung können in dieser Tagung thematisiert werden. Die Diskussion dieser reichen Themen eignet sich für ein breites Spektrum von Annährungsversuchen: von den Fragestellungen des kulturellen Gedächtnisses und der zeitgenössischen bis zu einer Rekonstruktion der historischen Reflexion Nietzsches, ihrer Quellen und ihrer Rezeption.

 

Convidados principais: Jan Assmann (Basel), Christoph Schuringa (London), Vanessa Lemm (Sidney), Aviezer Tucker (Boston), Didier Franck (Paris), Hubert Thüring (Basel), Hans Ruin (Stockholm), Carlotta Santini (Berlin), Anthony Jensen (Providence), Martin Saar (Frankfurt am Main).

Seções: Geschichte und Historie Gedächtnis zwischen Erinnern und Vergessen Die Tradition und seine Kritik Erziehung und Mnemotechnik Quellen und Rezeption.

 

Resumos e prazos: Bewerbungen zu Sektionsvorträgen mit Abstract (max. 500 Wörter) und CV bis 31.05.2018. 


11 Out 2018 > Ocorrido há 428 dias
11 Out 2018 - 14 Out 2018
24 Mar 2018 - 31 Mai 2018

Sem programação ainda.


FaLang translation system by Faboba